Willkommen, liebe Gäste, an unserem digitalen Buchmessestand!

 
Das war eine lange Zeit, in der wir unsere Bücher nicht auf Buchmessen präsentieren konnten. 2020 fiel die Frankfurter Buchmesse aus und in Leipzig fand sogar zwei Jahre in Folge keine Messe statt. Veranstaltungen, Tagungen, Workshops – alles wurde verschoben oder digital angeboten.
 
Mit einem kleinen Trommelwirbel dürfen wir nun endlich wieder verkünden:
Wir sind auf der Frankfurter Buchmesse!
 
Vom 20. bis 24. Oktober 2021 öffnet diese wieder ihre Tore und wir sind dabei. In Halle 3.1, Stand F105 stellen wir Neuerscheinungen und beliebte Klassiker unserer Fach-, Sach- und Praxisbücher aus den Bereichen Medien- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Journalismus, PR und Film vor.
 
Wir freuen uns sehr! Und dennoch leben wir nach wie vor mit dem Coronavirus. Auf der Messe gelten besondere Schutzmaßnahmen und so finden auch viele Veranstaltungen weiterhin digital statt.
 
Wir haben unsere Digitale Buchmesse lieb gewonnen. Hier bekommen unsere Bücher, in denen viel Arbeit und Forschung steckt, und ihre Autorinnen und Autoren den Raum, der ihnen gebührt. Und unsere Leserinnen und Leser können sich in aller Ruhe informieren, Interviews und Buchvorstellungen ansehen sowie von weiteren Zusatzmaterialien profitieren.
 
Willkommen und viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen
 
Ihr Herbert von Halem Verlag

Besuchen Sie unseren Messestand und stöbern Sie in unseren Neuerscheinungen.

Suchen Sie schon hier nach einem Titel, Autor oder Stichwort.

Das komplette Verzeichnis unserer Neuerscheinungen

Laden Sie unser Verlagsprogramm herunter und informieren Sie sich über die aktuellen Neuerscheinungen im Herbert von Halem Verlag.

Alle Neuerscheinungen aus dem Bereich „Medienpraxis“

Für unsere Titel aus dem Bereich „Medienpraxis“ haben wir ein eigenes übersichtliches Programm erstellt. Auch dieses Programm steht zum Download zur Verfügung.

Autorengespräche, Interviews und Diskussionen

Wir haben in der Vergangenheit immer wieder Messen und Fachtagungen zum Anlass genommen, Gespräche mit unseren Autoren zu führen. Die Aufzeichnungen dieser Gespräche bieten spannende Einsichten in die einzelnen Buchprojekte. Sie können sich die Gespräche z.B. auf unserem YouTube-Kanal ansehen.

Marlis Prinzing und Roger Blum stellen das von ihnen herausgegebene Handbuch politischer Journalismus vor.

Herbert von Halem im Gespräch mit Michael Meyen und Alexis von Mirbach über den Band Das Elend der Medien.

Julian Pitten spricht mit Nicholas Qyll über das Buch Visual Person Branding. Eine frame-analytische Betrachtung ikonischer Personenmarken. Das Gespräch wurde im Herbert von Halem Verlag aufgezeichnet.

Drei Fragen an Philomen Schönhagen und Mike Meißner zu ihrem Buch Kommunikations- und Mediengeschichte. Von Versammlungen bis zu den digitalen Medien, gestellt von Sandra von Halem

Kölner Mediengespräche

Mit den Kölner Mediengesprächen haben wir unseren Veranstaltungen nicht nur einen Namen, sondern auch einen hochinteressanten Rahmen gegeben. In unterschiedlichen Formaten wie Gesprächsrunden, Vorträgen oder auch Präsentationen setzen sich kompetente Gäste und unsere Autoren mit Fragen aus der Welt der Medien und der Kommunikation auseinander.

Zwischen Medicus und GZSZ:
Wie geht kreative Führung?

Streitkultur.
Wie mit linken und rechten Populisten umgehen?